Gebäudeversicherung

Weshalb eine Gebäude-Versicherung so wichtig ist

Um konkurrenzfähig zu bleiben, sind Gewerbebetriebe stärker denn je auf den Einsatz moderner Technik angewiesen. Betriebsgebäude und -einrichtung sowie die technische Ausrüstung werden immer kostspieliger, womit auch das Risiko eines finanziellen Schadens steigt. Geschäftgebäude sollten daher gut abgesichert sein.

Die richtige Existenzsicherung

Tritt ein Schadensfall ein fängt der Wettlauf mit der Zeit an. Jeder Tag Verzögerung bei der Wiederherstellung der Produktionskraft erhöht die Gefahr, dass Kunden zur Konkurrenz abwandern. Daher ist gerade in Zeiten harten Wettbewerbs die schnelle Wiederherstellung der Betriebstätigkeit und der Liquidität nach einem Schaden oft von großer Bedeutung.

Die Gebäude-Versicherung schützt vor finanziellen Verlusten bei:

  • Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion),
  • Leitungswasser,
  • Sturm mit Hagel.

Versichert sind:

Ihr(e) Betriebsgebäude einschließlich Grund- und Kellermauern. Eine Vorsorgeversicherung gilt für Wertsteigerungen sowie für Um- und Anbauten (sofern beantragt).

Leistungen:

  • Wiederherstellung oder Wiederbeschaffung der zerstörten oder beschädigten Gebäudeteile.
  • Die Versicherungssumme ist gleitend, d.h., dass sich der Versicherungswert den allgemeinen Baukosten anpasst und somit keine Unterversicherung eintreten kann - allerdings nur, sofern die Summe bei Vertragsbeginn richtig ermittelt und alle An- und Umbauten nachgemeldet wurden.

Ermittlung der Versicherungssumme/Unterversicherungsverzicht

Der Versicherungsnehmer haftet grundsätzlich selbst für die Richtigkeit der Versicherungssumme. Sie sollten daher zur Ermittlung der richtigen Versicherungssumme den Rat eines Versicherungsmaklers in Anspruch nehmen. Damit können Sie in keine Unterversicherung geraten. Die meisten Versicherer gewähren Unterversicherungsverzicht unter einer der folgenden Voraussetzungen:

  • Vorlage und Akzeptanz eines Bausachverständigen-Gutachtens;
  • Zutreffende Angabe des Gebäude-Neuwerts auch in Preisen eines anderen Jahres, Umrechnung der Versicherungssumme durch den Versicherer;
  • Vorlage der letzten Policenkopie des ehemaligen Monopol-/Zwangsversicherers.

Der überwiegende Teil der Versicherer bietet im Leistungsspektrum abgestufte Paketlösungen an. Achten Sie hier ganz besonders auf das "Kleingedruckte", damit im Schadensfall keine unliebsamen Überraschungen auf Sie zukommen.

Folgende Positionen sollten mitversichert sein:

  • Abbruch-, Aufräumungs-, Feuerlösch-, Bewegungskosten;
  • Aufräumungs-, Abbruch-, Abfuhr- und Isolierkosten für radioaktiv verseuchte Abfälle;
  • Dekontaminationskosten für verseuchtes Erdreich;
  • Überspannungsschäden durch Blitz;
  • Preisdifferenzen;
  • außen angebrachte Sachen;
  • Mehrkosten durch behördliche Wiederherstellungsbeschränkungen;
  • Klimaanlagen u. Ä.;
  • Sachverständigenkosten;
  • Grundstücksbestandteile (z.B. Einfriedungen, Hof- und Gehsteigbefestigungen, elektrische Freileitungen, Ständer, Masten, Hundezwinger, Müllbehälterboxen);
  • Schäden durch Rohrbruch oder Frost an Wasserzuleitungs- und Heizungsrohren auf dem Versicherungsgrundstück;
  • Aufwendungen für das Entfernen von durch Sturm umgestürzter Bäume;
  • Gebäudebeschädigungen infolge Einbruchdiebstahls.

Besonderheiten

Es gibt zum Teil erhebliche Leistungsunterschiede bei den einzelnen Versicherern. Daher sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die oben genannten Leistungen exemplarisch gelten.



Inventarversicherung

Weshalb eine Inhalts-Versicherung so wichtig ist

Gewerbebetriebe sind stärker denn je auf den Einsatz moderner Technik angewiesen um im Wettbewerb bestehen zu können. Neben Ihren Sachwerten sind auch Ihre Vermögenswerte ständig Gefahren und Risiken ausgesetzt. Somit ist eine langfristige Finanzplanung im Rahmen des Risiko-Managements bzw. Versicherungskonzepts unerlässlich.

Die richtige Existenzsicherung

Tritt der Schadensfall ein, fängt der Wettlauf mit der Zeit an. Jeder Tag Verzögerung bei der Wiederherstellung der Produktionsfähigkeit erhöht die Gefahr, dass Kunden zur Konkurrenz abwandern. Daher ist gerade in Zeiten großen Wettbewerbs die schnelle Wiederherstellung der Betriebstätigkeit und der Liquidität nach einem Schaden oft von entscheidender Bedeutung.

Versicherungsschutz für Sachschäden durch:

  • Feuer (Brand, Blitzschlag, Explosion),
  • Einbruchdiebstahl mit Vandalismus und Raub,
  • Leitungswasser,
  • Sturm mit Hagel.

Versichert sind:

  • Ihre Betriebsausstattung, d.h. die technische und kaufmännische Einrichtung;
  • Ihr Lager von Vorräten und Waren.

Leistungen:

  • Wiederherstellung oder Wiederbeschaffung von zerstörten, beschädigten und fehlenden Sachen.
  • Die Versicherungssumme ist dynamisch. Somit werden Preisveränderungen nach dem Index der allgemeinen Preisentwicklung automatisch berücksichtigt. Als weitere Sicherheit enthält die Dynamik einen Vorsorgebetrag in Höhe von 5% der Versicherungssumme. Damit sind auch kleinere Anschaffungen während des Jahres i.d.R. beitragsfrei mitversichert.

Die meisten Versicherer bieten im Leistungsspektrum abgestufte Paketlösungen an. Hier ist im Besonderen auf das "Kleingedruckte" zu achten, damit Sie im Schadensfall keine unliebsamen Überraschungen erleben.



Betriebsunterbrechungsversicherung

Weshalb eine Betriebunterbrechungs-Versicherung so wichtig ist

Die Betriebsunterbrechungsversicherung ist eine Sammelbezeichnung für diejenigen Versicherungsarten der Schadenversicherung, die Versicherungsschutz für Erlöseinbußen infolge einer Unterbrechung oder Beeinträchtigung in der betrieblichen Leistungserstellung und -verwertung gewähren.

Die richtige Existenzsicherung

Tritt der Schadensfall ein, fängt der Wettlauf mit der Zeit an. Jeder Tag Verzögerung bei der Wiederherstellung der Produktionsfähigkeit erhöht die Gefahr, dass Kunden zur Konkurrenz abwandern. Daher ist gerade in Zeiten großen Wettbewerbs die schnelle Wiederherstellung der Betriebstätigkeit und der Liquidität nach einem Schaden oft von entscheidender Bedeutung.

Versicherungsschutz für: Betriebsunterbrechung, die durch einen versicherten Sachschaden (Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus, Raub, Leitungswasser, Sturm mit Hagel) hervorgerufen wird.

Versichert sind: Entgehender Gewinn und fortlaufende Kosten, die aufgrund der Betriebsunterbrechung entstanden sind.

Die Versicherungssumme für die Betriebsunterbrechungsversicherung entspricht i. d. R. der Summe für die Sachversicherung ("Klein-BU").

Leistungen: Ersetzt werden:

  • Ausfall oder Minderung von Erträgen,
  • fortlaufende Kosten wie Löhne oder Gehälter,
  • die Kosten zur Schadenminderung.

Letzteres bedeutet die Übernahme von

  • Überstundenzuschlägen,
  • Mehrkosten für Schichten,
  • Mieten von Geschäfts- und Lagerräumen.

Besonderheiten

Bei den jeweiligen Versicherern bestehen zum Teil erhebliche Leistungsunterschiede. Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die genannten Leistungen exemplarischen Charakter haben.



Technische Versicherung

Die Technischen Versicherungen und was Sie darüber wissen sollten

Von Beginn an waren die Technischen Versicherungen eng mit der technischen Entwicklung verknüpft. Sie haben an der Realisierung technischer Neuerungen durch Absicherung der damit verbundenen Risiken einen erheblichen Anteil.

Die Technisierung und Automatisierung der Arbeitswelt schreitet unvermindert fort. Ein Ende ist nicht in Sicht. Insbesondere hat die rasante, auf allen Feldern der Technik laufende Entwicklung, vor allem in den vergangenen vier Jahrzehnten, zu einem immer tiefer greifenden Bedürfnis nach Absicherung technischer Risiken aller Art geführt.

Fast jedes Büro, jede Praxis und erst recht jeder produzierende Betrieb sind in der heutigen Zeit auf eine leistungsfähige, technische Ausrüstung angewiesen, denn bei Versagen der Technik liegt in der Regel der gesamte Produktionsapparat still. Er stellt zumeist einen sehr hohen Wert dar, den es zu sichern gilt.

Neben den grundlegenden Risiken wie Brand, Blitzschlag, Explosion oder Sturm sind technische, elektrische und elektronische Anlagen Gefahren ausgesetzt, die in sich selbst geborgen sind. So können durch Geräteüberlastung, Bedienungsfehler oder Überspannung hohe Sachschäden entstehen.

Die Maschinenversicherung (stationäre Maschinen oder fahrbare Geräte) wurde in Deutschland als erste der Technischen Versicherungen zugelassen. Bis heute ist sie hinsichtlich des Prämienaufkommens die größte Sparte innerhalb der Technischen Versicherungen (TV). Der Begriff "Maschinen-Versicherung" diente auch lange Zeit als Sammelbegriff für alle weiteren Bereiche, die heute unter "TV" fallen.




Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.











Captcha